Infos über
iigfädlet
Das Gemeinschaftsprojekt

iigfädlet

Ostschweizer
Textilgeschichten

30. April -
29. Oktober 2017
in 4 Museen verlängert

Die Ostschweiz war über Jahrhunderte die führende Region der schweizerischen Textilindustrie. Auf dem Land wurden in Heimarbeit oder in Fabriken Stoffe für den Weltmarkt hergestellt, in den Zentren wurden sie gehandelt. Und auch heute noch werden hier für eine internationale Kundschaft hochwertige Gewebe verarbeitet.

Acht Museen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und St.Gallen gehen dieses Thema gemeinsam an. Jedes erzählt aus seiner Perspektive. Aber überall stehen Menschen und ihre Geschichten im Vordergrund.

Das Rahmenprogramm

Veranstaltungen

Appenzeller Volkskunde-Museum Stein
Appenzeller Brauchtumsmuseum Urnäsch
Zeughaus Teufen
Museum Heiden
Museum Herisau
Museum Ackerhus Ebnat-Kappel
Museum Prestegg Altstätten
Textilmuseum St.Gallen
Laufmaschen - Chancen und soziale Verantwortung
Fergger gesucht - Berufe in der Textilindustrie
Textilarbeit – Leidenschaft oder Schicksal?
Grenzland - Jacob Rohner und die Stickereizeit im Rheintal
Homedress - Von Wand und Gewand
Zwirnen, wirken, mercerisieren - Fabrikarbeit
Fabrikanten & Manipulanten
Die Ostschweizer Textilindustrie
Textile Haus-Ansichten im Toggenburg

Eine Gemeinschaftsausstellung von

  • Appenzeller Volkskunde-
    Museum Stein
  • Museum Herisau
  • Museum Heiden
  • Zeughaus Teufen
  • Textilmuseum St.Gallen
  • Museum Prestegg Altstätten
  • Museum Ackerhus Ebnat-Kappel
  • Appenzeller Brauchtumsmuseum Urnäsch

Gesamtprojektleitung
Isabelle Chappuis
Museumskoordination
Appenzell Ausserrhoden
Departement Bildung und Kultur
Amt für Kultur
Landsgemeindeplatz 5
CH-9043 Trogen
Tel. +41 71 353 64 24
isabelle.chappuis[at]ar.ch

Gestaltung
Büro Sequenz St.Gallen

Fotografien
Jürg Zürcher, St.Gallen,
Thomas Karrer, Trogen,
und Museen