Textile Haus-Ansichten im Toggenburg

Toggenburger Hausarchitektur und Ostschweizer Textilgeschichte sind seit 400 Jahren eng miteinander verbunden. Die baulichen Veränderungen durch das Textilgewerbe sind bis heute in der Architekturlandschaft lesbar: der feuchte Webkeller, das grossfenstrige Sticklokal, das repräsentative Händlerhaus, die Fabrikbauten, Kosthäuser und moderne Werkssiedlungen sowie die eigenwilligen Fabrikantenvillen legen davon ein beredtes Zeugnis ab.